Subprojekt 3

Neuroimaging - Backbone Studie und Datenharmonisierung

Die Bildgebung des Gehirns (Neuroimaging) ist eine wichtige Methode, um Informationen über Hirnprozesse zu liefern, die für die Psychotherapie-Forschung relevant sind. In unserer prospektiv-longitudinalen Psychotherapie-Beobachtungstudie werden wir daher eine Neuroimaging-Batterie zur Baselinemessung einsetzen, die auf verschiedene Aspekte der Emotionsregulation, welche wir als wesentlichen Mechanismus im Rahmen einer Psychotherapie ansehen, fokussiert. Das Subprojekt hat drei Arbeitspakete. Im ersten Arbeitspaket werden wir die Neuroimagingbatterie pilotieren und optimieren. Sie besteht aus drei Emotionsregulations-Paradigmen, die das Spektrum von automatischer bis zur willentlichen Emotionsregulation abdeckt, aus resting-state MRT (Magnetresonanztomografie)-Daten und aus strukturellen MRT-Daten. Im zweiten Arbeitspaket werden wir die Doktorand:innen für die Durchführung der Hauptstudie anleiten und trainieren und sie während der Durchführung der Hauptstudie supervidieren sowie eine kontinuierliche Qualitätssicherung der erhobenen Daten etablieren und durchführen. Zudem werden wir mithilfe unserer Pipeline HALFPipe eine harmonisierte Vorverarbeitung und basale Analyse der Neuroimaging Daten durchführen und deren Ergebnisse allen Subprojekten zur Verfügung stellen. Im dritten Arbeitspaket werden wir Netzwerkanalysen der resting-state MRT Daten und der funktionellen MRT-Daten zur Prädiktion der Non-Response durchführen. Dabei kommt unsere neu entwickelte Toolbox NBS-Predict (NBS=network based statistics) zum Einsatz. NBS-Predict kombiniert eine datengetriebene Konstruktion von Netzwerken, die biologisch interpretiert werden können, mit Algorithmen des maschinellen Lernens zur Prädiktion.

Mitglieder

Prof. Dr. Felix Blankenburg

Principal Investigator

Alexandra Haas

Studentische Mitarbeiterin

Chima Udeze

Studentischer Mitarbeiter

Prof. Dr. Dr. Henrik Walter

Stellv. Sprecher, Principal Investigator

Sarah Wellan, M.Sc., M.A.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin